#maskenfairteilen

Mit der Aktion #maskenfairteilen wollen wir Behelfsmasken für Menschen zur Verfügung stellen, die eine Ansteckungsgefahr für andere darstellen oder sich selbst schützen müssen.

Gründe dafür sind vielfältig, z.B. Arbeit in systemrelevanten Berufen, Hilfsorganisationen, Nachbarschaftshilfe oder aber fehlender Zugang zum Gesundheitssystem. Außerdem wollen wir durch die Nähaktion verhindern, dass Krankenhäuser und Arztpraxen weiterhin Probleme bei der Beschaffung zertifizierter Schutzmasken haben.

Vorschläge für Menschen/ Gruppen, die Behelfsmasken brauchen könnten, nehmen wir gerne per E-Mail entgegen an solidaritaet@poliklinik-leipzig.org.

Schön, dass Sie mitmachen wollen, Behelfsmasken zu nähen!

Ablauf:

  1. Ich bin gesund und möchte helfen beim Nähen von Behelfsmasken.

Anleitung suchen:

  1. Vor dem Masken nähen bitte Hände gründlich waschen oder desinfizieren und wenn möglich Mundschutz bei der Arbeit tragen.
  2. Nach der Fertigung der Masken bitte 5min abkochen oder bei mind. 60°C waschen. Nach dem Trocknen die Masken bitte mit gereinigten/ desinfizierten Händen oder Handschuhen und Mundschutz in eine verschließbare Plastiktüte tun.
  3. Meldung an uns, dass die Masken abgeholt werden können oder Sie bringen diese nach Absprache in der Poliklinik, Taubestraße 2, 04347 Leipzig-Schönefeld vorbei.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Hier können Sie die PDF herunterladen.

Warum sollte ich eine Maske tragen?

Achtung: Das Tragen dieser Maske schützt nicht vor einer Infektion mit dem Coronavirus! Allerdings kann damit das Risiko für andere Menschen verringert werden, sich bei Ihnen anzustecken. Außerdem kann die Maske vor Schmierinfektionen im Mund-Nasenbereich schützen, falls man sich aus Versehen ins Gesicht fasst.

Was sollte man noch beachten?

Auch wenn Sie jetzt eine Maske tragen, vergessen Sie bitte nicht die allgemeinen Hygienemaßnahmen wie Mindestabstand, Husten und Niesen in die Ellenbeuge und regelmäßiges Händewaschen oder desinfizieren!

Wie setze ich die Maske richtig auf?

  1. Hände gründlich waschen für mindestens 20-30 Sekunden, dadurch werden die meisten Viren von euren Händen gespült. Außerdem hat das Coronavirus eine Hülle, die besonders anfällig für handelsübliche Seife ist.
  2. Die Masken sind bereits gewaschen, sollten aber vor dem ersten Tragen nochmals gewaschen oder gekocht werden (siehe unten).
  3. Die Masken sind von uns geprüft, trotzdem vor dem Tragen noch einmal auf Löcher überprüfen.
  4. Mund und Nase dicht abdecken, falls vorhanden Metallbügel an Nasenform anpassen
  5. Durch die Maske sollte gut Luft durchkommen, nicht nur neben der Maske.
  6. Gummi über die Ohren ziehen oder Stoffbänder hinterm Kopf verknoten
  7. Check: Sitzt die Maske dicht? Bekomme ich gut Luft? (Falls die Brille beschlägt, sollte die Maske besser an die Nase angepasst werden und am Kinn etwas lockerer sitzen)

Wie lange kann ich die Maske tragen?

Die Maske sollte spätestens nach einem Tag Nutzung oder wenn sie durchfeuchtet ist gewaschen werden.

Wie setzte ich die Maske richtig ab?

Dabei sollte man besonders vorsichtig sein, um keine Oberflächen zu beschmutzen. Berühren Sie die Maske beim Absetzen an den Bändern und packen Sie sie direkt in eine verschlossen wasserdichte Tüte oder waschen sie direkt. Danach ist es wichtig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren!

Wie reinige ich die Maske?

Zur Reinigung wird die Maske 5 Minuten abgekocht oder bei 60°C gewaschen.

(Quelle:https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html)

 

Hier können Sie die PDF herunterladen.