Allgemeine Gesundheitsberatung

Nach Ihrem letzten Arztbesuch haben Sie sich nicht gut beraten und aufgeklärt gefühlt? Ihre letzte Diagnose haben Sie eigentlich nicht richtig verstanden? Sie sind sich nicht im Klaren darüber, was Ihre Diagnose für Sie bedeutet, wie die Krankheit verläuft?

Damit sind Sie nicht alleine. Viele Menschen fühlen sich schlecht beraten, trauen sich nicht, im Gespräch mit Ärzt*innen weiter nachzufragen. – Wir sind das Team der allgemeinen Gesundheitsberatung der Poliklinik Leipzig und haben ein offenes Ohr für sämtliche Fragen und Belange rund um Ihre Gesundheit. Unser Team ist multiprofessionell und besteht aus approbierten Ärzt*innen , Pflege- sowie weiterem medizinischen Personal.

Die Beratung findet vorerst nicht persönlich statt. Jeden zweiten Donnerstag (in geraden Wochen) von 17 bis 19 Uhr findet die allgemeine Gesundheitsberatung in der Poliklinik Leipzig (Taubestraße 2 in Schönefeld) statt. Ein Gespräch ist spontan zu den Beratungszeiten ohne oder auch mit vorheriger Terminvereinbarung per Email (gesundheitsberatung@poliklinik-leipzig.org) möglich.

Die Beratung ist für alle Menschen offen, kostenlos, anonym und barrierefrei zugänglich.
Wir bieten eine niedrigschwellige Beratung und Infos zu gesundheitlichen Fragestellungen an  und leiten, wenn notwendig, zu anderen Hilfsangeboten weiter.
Bei Sprachbarrieren ermöglichen wir in Kooperation mit den CoMedS Leipzig eine simultane Übersetzung.
Unten genannte Themen stellen Beispiele für mögliche Beratungsgründe dar. Außerdem möchten wir eine Vortragsreihe zu relevanten Themen der Gesundheit starten, sobald dies aufgrund einer Besserung der Covid-19-Pandemie wieder in Präsenz möglich ist. Weitere Infos dazu finden Sie demnächst auf unserer Website.
 
 
Folgende Angebote und Beratungen stehen zur Verfügung:
    
- Beratung über die Verhinderung, Verschlechterung und Veränderung von Krankheiten
 
- Änderung von Lebensgewohnheiten
 
- Ernährung und Verhalten bei chronischen Erkrankungen (z.B. Umgang mit Rheuma, Diabetes, Epilepsie oder Herz-Kreislauf Erkrankungen)
 
- Niedrigschwelliger Erstkontakt im Umgang mit Suchtmitteln
 
- Aufklärung über Abläufe im Krankenhaus (z.B. Aufnahme/stationäre Behandlung/Operationen/Narkosen)
 
- Erklären von Arztbriefen oder Befunden (Diagnosen, Untersuchungen,
  stattgefundene Therapien und weitere Empfehlung der Behandler)
 
- Aufklärung über Medikamente, Interaktionen und Nebenwirkungen etc.
 
In diesem Interview erfahren Sie mehr über das Angebot.
Unsere Beratung soll kein Ersatz für den Besuch eines Haus- oder Facharztes sein, sondern vielmehr über medizinische Fragen und Inhalte aufklären und informieren. Wir bieten keine medizinische Behandlung oder Zweitmeinung an. 
Bitte wenden Sie sich bei akuten medizinischen Problemen an ihre Hausärzte oder Hausärztinnen, den KV-Dienst (116117) oder im Ernstfall an den Rettungsdienst (112).